Wie sicher sind Aktien?

Sind Aktien sicher? Die Sicherheit einer Aktie, bzw. einer Wertpapieranlage, hängt im Wesentlichen von zwei Faktoren ab:

1. Anlagendauer

Die Anlagendauer ist dein Freund. Je länger man investiert, desto sicherer wird die Wertpapieranlage. Mit einer Anlagendauer von mehreren Jahren können selbst grössere Schwankungen am Aktienmarkt ausgeglichen werden. Es gilt das Motto: „stay strong, stay long“.

2. Diversifikation

Je grösser die Diversifikation der Aktien, d.h. die Vielfalt der Wertpapieranlage, desto geringer das Risiko. Eine breite Auswahl an Aktien erhöht die Sicherheit, da Schwankungen am Aktienmarkt besser ausgeglichen werden.


Beispiel: Deutscher Atkienindex (DAX)

Der DAX representiert Aktien der 40 grössten Unternehmen des deutschen Aktienmarktes (Stand 2021).

Zwischen den Jahren 1990 und 2020 gab es diverse nationale und internationale Krisen, welche zu einem Einbruch der Wirtschaft und dem DAX führten.

Trotz allen Krisen, welche sich in diesem Zeitraum ereigneten, ist der Gesamt-Trend im DAX positiv. Die „guten“ Phasen, in welcher der DAX zugelegt hat (Bullenmarkt), überwiegen die „schlechten“ Phasen (Bärenmarkt).

Schematischer Verlauf des DAX von 1990 bis 2020 mit Bullenmarkt (blau) und Bärenmarkt (rot)

Da der Bullenmarkt länger anhält als der Bärenmarkt, kennt der DAX seit seiner Einführung im Jahr 1988 nur eine Richtung – die nach oben.

Hätte man vor der Finanzkrise im Juli 2007 einen Betrag von 1000 € in den DAX investiert, so wäre der Wert im Dezember 2020 auf 1700 € gestiegen (ein Plus von 170 %). Und das trotz der Verluste, die man in den Folgejahren der Finanzkrise erlitten hätte!

Eine Diversifikation der Wertpapieranlage (Index aus 40 Aktien) in Kombination mit einer hohen Anlagendauer (mehr als 10 Jahre) führt zu einem minimalen Risiko und einer hohen Sicherheit.

Schematischer Verlauf des DAX von 1990 bis 2020

Dieses Beispiel lässt sich auf den gesamten Wertpapiermarkt übertragen. Bei ausreichender Diversifikation und Anlagendauer kann eine Investition in den Aktienmarkt als eine vergleichsweise sichere Anlage betrachtet werden.


Risikohinweise

Jede Kapitalanlage beinhaltet Chancen und Risiken. So unterliegen Aktien, Fonds oder ETFs Schwankungen in Abhängigkeit der wirtschaftlichen Lage, aktuellen Nachrichten, und der Stimmung von Investoren. Der Handel mit Wertpapieren kann zu Verlusten, bis hin zum Totalverlust, führen.

Allgemeine Hinweise und Risiken:

  • Steuerabgaben – Erträge aus Kapitalanlagen sind steuerpflichtig
  • Konjunktur – Auf- und Abschwung der volkswirtschaftlichen Lage
  • Inflation – Verringerung des Vermögens durch Geldentwertung
  • Dividendenanpassung – Aktiengesellschaften können bei niedrigen Gewinnen ihre Dividende kürzen oder ausfallen lassen
  • Ausländische Währung – Ungünstige Wechselkurse, Zahlungs-Verzögerung oder -Ausfall bei politischer Instabilität

Wichtig ist, dass man der gewählten Anlagestrategie treu bleibt, nicht dem Aktionismus verfällt und keine unüberlegten Entscheidungen trifft. Langfristig investierte Anleger haben ein reduziertes Risiko.


Kommentar verfassen